skip to Main Content
Fünf kostenfreie Stellplätze in Italien

Fünf kostenfreie Stellplätze in Italien

Wie sieht es in Italien mit kostenfreien Stellplätzen aus: Gibt es dort welche und wenn ja, sind diese zu empfehlen?

Bereits zum dritten Mal sind wir in Italien unterwegs, um von Ancona die Fähre nach Griechenland zu nehmen. Zu unserer Überraschung ist es trotz der Hauptsaison kein Problem, kostenfreie Stellplätze zu finden, auf denen wir teilweise ganz alleine sind.

Und das hier sind meine fünf Favoriten:

Illasi

Inmitten des berühmten Weinanbaugebiets Soave liegt dieser ruhige Stellplatz, auf dem maximal 20 Wohnmobile stehen können. Umgeben von Olivenbäumen und Weinreben lässt es sich hier sehr gut aushalten. Der Platz ist beleuchtet und wir haben uns absolut sicher gefühlt.

Es gibt kostenfrei Wasser und eine Entsorgungsmöglichkeit für Chemietoiletten, Strom kostet 1€ für 24 Stunden. Zufällig haben wir herausgefunden, dass es auch kostenfreies WiFi am Platz gibt, mit dem ich zuverlässig online arbeiten konnte. Als Ausflugsziel lohnen sich natürlich der Ort Soave selber (12,5 km) oder Verona (20 km).

Hinweise:

  • Der vorhandene Spielplatz war bei unserem Aufenthalt nicht nutzbar.
  • Im Hochsommer gibt es keinen Schatten, sodass man echt ins Schwitzen kommt.

Koordinaten:
N 45°27’20”,  E 11°10’19”
Via Santa Giustina
37031 Illasi

Ferrara di Monte Baldo 

Dieser Platz zählt zu meinen Lieblings-Stellplätzen in Italien und das aus mehreren Gründen. Er liegt ganz in der Nähe des Gardasees. Bardolino ist ist zum Beispiel nur 30 km entfernt. Der kleine Ort selber ist zudem sehr hübsch und ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und andere Aktivitäten.

Der Stellplatz selber verteilt sich auf zwei Ebenen, auf denen ungefähr 16 Wohnmobile stehen können. Auch hier gibt es kostenfrei Wasser, eine Entsorgungsmöglichkeit für Chemietoiletten und Beleuchtung. Direkt nebenan liegt eine große Wiese mit Picknickmöglichkeiten und einem Kinderspielplatz.

Koordinaten:
N 45°40’41”,  E 10°51’18”
Via Chiesa
37020 Ferrara di Monte Baldo

Castelguglielmo

Dies ist ein weiterer Platz, den ich nicht vergessen werde. Allerdings nicht wegen seiner besonders beeindruckenden Lage, sondern wegen seiner sehr guten Ausstattung. Wir haben hier zwei Tage verbracht, weil es so angenehm ruhig war. Zwischendurch sind nur vereinzelte Camper zum Entsorgen aufgetaucht und wieder gefahren.

Castelguglielmo selber hat jedoch nicht Sehenswertes zu bieten, weshalb wir uns gefragt haben, wieso es dort so einen Stellplatz gibt? Die Antwort haben wir herausgefunden: der Bürgermeister ist selber leidenschaftlicher Camper!

Mein Fazit:
Der Platz eignet sich bestens für einen Zwischenstopp, denn es fehlt an nichts, sogar der Strom ist kostenfrei.

Koordinaten:
N 45°01’21”,  E 11°32’09”
Via Aldo Moro
45020 Castelguglielmo

Dozza

Da wir große Städte gerne meiden, haben wir uns für diesen Stellplatz entschieden, der 40 km östlich von Bologna liegt. Zwar ist der Stellplatz an sich sehr einfach, dafür ist der Ort selber umso beeindruckender. Hier sind die Häuser der Altstadt nämlich von in- und ausländischen Künstlern bemalt – absolut sehenswert!

Der Stellplatz befindet sich auf einem öffentlichen Parkplatz. Offiziell sind drei Plätze als Parkmöglichkeit für Wohnmobile markiert. Da diese bereits besetzt waren, haben wir uns einfach woanders hingestellt, ohne Probleme.

Vorteil:
Von hier ist man schon in drei Gehminuten historischen Ortszentrum.
Da es sich um einen öffentlichen Parkplatz handelt, gibt es lediglich Mülltonnen und keine weiteren Ver- oder Entsorgungsmöglichkeiten.

Koordinaten:
44°21’31.9″N 11°37’29.9″E
Via Don Giovanni Minzoni
40060 Dozza

San Marino

Knapp 120 km vor Ancona befindet sich dieser Stellplatz in San Marino. Hier legen wir jedes Mal einen letzten Stopp ein,  um dann die restlichen Kilometer nach Ancona zu fahren.

Der Parkplatz liegt direkt in der Nähe der Seilbahn und bietet Raum für ca. 40 Wohnmobile. Es gibt kostenfreie Ent- und Versorgungsmöglichkeiten, aber keinen Strom. Nachts war es, wie auf den anderen Plätzen auch, vollkommen ruhig und wir hatten nicht den Eindruck, in der Nähe einer großen Stadt zu stehen. Für einen Besuch von San Marino ist dieser Stellplatz auf jeden Fall zu empfehlen.

Koordinaten:
N 43°56’26”,  E 12°26’30”
Strada della Baldasserona
47890 San Marino

Offagna bei Ancona

Ebenfalls ganz in der Nähe von Ancona liegt der kleine Ort Offagna. Hier sind wir gestrandet, nachdem unsere Fähre wegen eines Streiks um zwei Tage verschoben wurde. So haben wir zwei entspannte Tage und Nächte in dem ruhigen Dorf verbracht. Der Platz liegt am Ortsrand. Nachts ist kein Mucks zu hören und auch tagsüber fahren nur wenige Autos auf der kleinen angrenzenden Straße. Die Ver- und Entsorgung ist kostenfrei möglich und auch Strom gibt’s umsonst.

Tipp zur Anfahrt: Halte dich im Ort an die Ausschilderung zum Stellplatz. Das Navi führt dich sonst zu einer sehr steilen Straße, die du aber nicht zwingend nehmen musst.

Koordinaten: 
43°31’26.0″N 13°26’11.8″E
1E Via Martin Luther King
60020 Offagna

Falls ihr weitere tolle Stellplätze in Italien kennt, freuen wir uns über Tipps und Hinweise!

Fotos: (c) Nima Ashoff

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

This Post Has 4 Comments
    1. Stimmt, du hast recht. Da hat sich doch glatt ein Fehler eingeschlichen, den ich direkt korrigiert habe.
      Ich danke dir!
      Liebe Grüße
      Nima

  1. Hey Josef,
    manche haben wir im Vorbeifahren entdeckt, weil Hinweisschilder aufgestellt waren, andere haben wir z.B bei campercontanct.com gefunden.

    Beste Grüße
    Nima

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top